…n‘ Scheiß muss ich! So komme ich aus dem „ Ich muss das erledigen“ -Modus raus

Vielleicht kennst du das auch: Ab und zu gibt es Phasen in meinem Leben, wo es irre viel zu tun gibt. Da ist der Haushalt zu schmeißen (…eigentlich ne witzige Formulierung wenn ich das mal wörtlich nehme 😂), für meine Tochter da sein, Businesstermine für das Coaching, nebenbei Töpfersachen produzieren für den Ostermarkt in Altenburg, das Auto bräuchte auch mal ne Innenreinigung… da komme ich manchmal in das Gefühl nur noch ToDo‘s abzuarbeiten, immer nur erledigen zu müssen.

Aber nen Scheiß muss ich. Alle diese Aspekte sind meine Entscheidungen. Wenn du jetzt denkst „scheiße, ich hab mich dafür entschieden?“…die gute Nachricht, du kannst dich jetzt neu entscheiden😀. Ich entscheide mich auch jeden Tag wieder neu dafür und mir steht es immer frei mich auch dagegen zu entscheiden.

Also es ist mein Wunsch die Menschen durch meine Coachings zu unterstützen glücklich zu sein und den Mut zu haben ihren Traumweg zu gehen, sich selbst zu lieben und den Wünschen zu folgen. Dafür setze ich mich sehr gern ein und bin aktiv um noch mehr Menschen zu erreichen und so die Welt zu einem schöneren Ort zu machen.

Es ist mein Wunsch meine Töpfersachen auf dem Ostermarkt zu präsentieren und dafür produziere ich sehr gern.

Ich hab mich entschieden meine Wohnung selbst zu putzen und keine Putzfee zu holen. Also putze ich es, weil es meine Entscheidung ist.

So sind alle Lebensbereiche meine Entscheidung wie sie sind und ich kann mich jederzeit umentscheiden.

Mich bringt diese Feststellung zu einem freieren Gefühl. Ich muss die Dinge nicht mehr tun. Ich bestimme ob ich weiter aktiv bin oder einen anderen Weg einschlage. Und hin zu meinem Ziel mache ich das gern, weil das Ziel ein geiles ist.

ICH MACHE MICH NICHT ZUM SKLAVEN MEINER EIGENEN ENTSCHEIDUNG sondern freue mich auf mein Ziel.

Es macht einen mega Unterschied wie ich mich fühle beim „erledigen“ wenn ich mir vor Augen führe, dass ich mich dafür entschieden habe. Möchte ich mich jetzt auch dafür entscheiden? Jaaaaaa verdammt nochmal. Also los 😀

Wir entscheiden uns für alles im Leben selbst!

Wofür entscheidest du dich?

Deine Anja Bauer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.