Kompromisslose Selbstliebe

Ich habe vor Längerem in einem Gespräch aufgeschnappt, dass ein Freund quasi als seine Lebensphilosophie die kompromisslose Selbstliebe lebt. Das ist das absolute Gegenteil von dem, was die meisten Menschen leben :-).

Das hat mich zum Nachdenken gebracht, weil ich eine kurze Gegenwehr in mir gespürt habe. Woher kam diese? Ich bin ja auch für Selbstliebe und finde es großartig, wenn sich die Menschen auch selbst sehr lieb haben. Doch „kompromisslose“ Selbstliebe, bracht meine grauen Zellen in Höchstform.
Was bedeutet denn kompromisslos an dieser Stelle? Geht es darum, sich einen Scheiß um das Wohlergehen der anderen zu kümmern? Geht es darum, für den eigenen Weg andere zu überrennen?

Genau diese Gedanken hatten in mir innerlich eine Gegenwehr ausgelöst. Doch Selbstliebe bedeutet ja nicht Gier, Intoleranz oder ähnliches. Wenn sich jemand kompromisslos selbst liebt, also jederzeit liebevoll mit sich selbst umgeht, ohne Kompromisse zu schließen, ist man dann nicht sehr ausgeglichen und in sich ruhend? Man braucht ja dann von außen nichts mehr, um sich geliebt zu fühlen? Wenn wir alle einfach immer dem nachgehen, was unser tiefes Bedürfnis ist oder eben dass lassen was uns nicht gut tut, würde es uns dann nicht allen gut gehen?

Was ist denn, wenn ich nur danach gehe, was ich brauche und möchte? Dann kommt ja ein andere unter Umständen zu kurz, oder? Doch vielleicht ist es ja für ihn eine Chance, sich auch dessen bewußt zu werden was er wirklich will. Vielleicht ist es eine Chance, dass jeder ehrlich sagen kann was er möchte und vor allem danach handelt. Denn wenn sich jeder kompromisslos selbst liebt und danach handelt, wie kann dann jemand anderem geschadet werden? Dieser würde ja, bei meiner aus Selbstliebe getroffenen Entscheidung, selbst auch aus Selbstliebe darauf reagieren.

Also meine These ist ja, dass jede Entscheidung, die aus (selbst)Liebe getroffen wird nur gut sein kann. Wie könnte so eine Entscheidung falsch sein?
Komisch wird es nur dann wenn ein anderes Gefühl von Angst, Neid, Wut etc. In einer Entscheidung mitschwingt.

Und viele Menschen sagen, dass sie sich selbst schon lieben. Aber wenn ein Familienmitglied kommt und sie um etwas bittet oder ein Kollege kommt und etwas möchte…. dann wird begonnen Kompromisse einzugehen und doch nach deren Wünschen zu handeln, obwohl das eigene Herz etwas anderes will. Und diese Art von Kompromissen dürfen wir reduzieren oder abstellen.
Es geht nicht darum anderen keine Wünsche mehr zu erfüllen oder zu helfen, es geht darum dies eben nicht mehr zu tun, wenn es in uns eher das Gefühl auslöst von „ich hab die Schnauze voll davon. Jetzt hab ich wieder keine Zeit mehr für mich“.
Wenn wir unsere Bedürfnisse und Wünsche in Selbstliebe erfüllen, werden wir auch immer gern andere dabei unterstützen ihre Wünsche zu erfüllen.

Als Beispiel um es mal konkret zu machen:

Wenn ich gern einen Campingurlaub machen möchte und mein Freund z.B. lieber Wellness im Luxusresort, dann darf jeder mal ehrlich sagen, was genau die Bedürfnisse sind. Denn hinter diesen Allgemeinausdrücken stehen verschiedene Aspekte. An sich kann man sagen das die beiden Wünsche unterschiedlicher nicht sein können. Doch hinter dem Wunsch Campingurlaub steht der Drang nach frei fühlen, viel Draußen sein, ohne Handy, TV oder ähnliches, das Essen gemeinsam kochen etc. Hinter dem Wunsch Wellness im Luxusresort kann stehen, sich mal um nichts kümmern zu müssen, die Seele baumeln lassen, Massagen zu bekommen und in einer tollen Umgebung zu sein. Also ich finde das sich die Wünsche ausschließlich beim Essensthema auseinander bewegen und da läßt sich sicher auch ein gemeinsamer weg finden. Ansonsten lassen sich alle Wünsche kombinieren und man darf dann eben eine Urlaubsreise nicht nach Schema F suchen sondern selbst kreiieren, so dass es allen gut geht.
Es geht um die ehrliche Kommunikation der inneren Wünsche. Bleib dran, du bist es wert, dass du dein Leben so lebst, wie du es möchtest und alle um dich herum werden davon sehr profitieren.

Also in diesem Sinne rufe ich alle dazu auf, es auszuprobieren und mal den heutigen Tag der kompromisslosen Selbstliebe zu widmen. Ich wünsche dir viel Freude dabei. Vielleicht verlängerst du ja dann auch :-).

Achtung: Nebenwirkung kann gute Laune, Glücksgefühle und spontanes Leichtigkeitsgefühl sein.
Achso und es kann süchtig machen 🙂

Gern kannst du diesen Beitrag teilen, um noch mehr Selbstliebe in die Welt zu bringen.

Deine
Anja Bauer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.