Äußere Freiheit vs. Innere Freiheit

Freiheit hat für jeden ganz viele verschiedene Facetten.
Doch welche Freiheit ist die wichtigere oder richtigere, soweit man das so ausdrücken kann? Die Innere oder die Äußere.

Ich habe angefangen darüber nachzudenken, weil sehr viele Menschen, wenn ich sie frage, was für sie Freiheit bedeutet oder wann sie frei sind vor allem mit Attributen antworten, die im Außen liegen.
Eine absoluten Standartantworten sind ganz langer Urlaub auf den Malediven, nie mehr arbeiten, als Digitalnomade immer von unterwegs nur arbeiten…also im Großen und Ganzen hauptsache nicht da wo sie jetzt sind, hauptsache nicht so wie alle, hauptsache kein „Hamsterrad“.
Doch ist das wirklich so? Bist du dann wirklich frei? Was genau ist schlimm am sogenannten Hamsterrad und was genau soll das überhaupt bedeuten?
Bist du wirklich frei, wenn du nur noch in der Welt rumtingelst? Tut es dir wirklich gut, so ohne festes zu Hause, ohne „Erdung“?
Ich sag mal so, für mich schwingen in diesen Antworten in den meisten Fällen eher Fluchtgedanken mit.
Es gibt ja unglaublich viele Menschen, die sagen, sie wollen einfach auswandern. Wieviele Menschen kennst du, die ausgewandert sind, weil sie einfach hier weg wollten, und an dem neuen Ort die freiesten Menschen des Planeten sind?
Bei den meisten kehrt nach kurzer Euphorie dann doch das gleiche Gefühl zurück, was sie vorher hatten. Doch woran liegt das? Nun ja, eines ist eben gleich geblieben…die Menschen selbst.

Sei dir im Klaren darüber, das du dich überall mit hinnimmst. Wenn es dir jetzt nicht gelingt dich frei und glücklich zu fühlen, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass es woanders auch so sein wird.
Genauso im umgekehrten Fall: wenn es dir gelingt dich jetzt frei zu fühlen und glücklich zu sein, dann wird es dir überall gelingen. Dann ist die andere Umgebung eher ein Raum für neue Inspiration, für neue Eindrücke, für das Sahnehäubchen im Leben.

Wirklich frei bist du immer nur in deinem Kopf, in dir.

Gönnst du dir genau die Entfaltung deines Selbst, die du dir wünschst?
Wo entfaltest du dich noch nicht vollständig? Welche Anteile deiner Persönlichkeit sind noch ein bißchen wie zarte Pflänzchen, denen etwas Licht fehlt?

Wer möchtest du sein?
Wo möchtest du mit wem sein?
Was möchtest du gern erleben?

Wie lange wünschst du dir das schon? Wie lange möchtest du dich schon entfalten?

Auch wenn es schon in hunderten Posts,Blogs und Websites steht…
du bist der einzige Mensch, der dich davon abhält.

Wenn du dich noch nicht 100% frei fühlst, gibt es etwas in dir, was dich ausbremst und einengt. Du glaubst aus irgendwelchen Gründen du müsstest dies oder das tun, oder lassen.
Ich weiß selbst, dass das manchmal schwer zu erkennen oder vor allem einzugestehen ist, dass man selbst die Tür zum Glück zu hält.
Doch das gute daran ist, du kannst sie auch wieder öffnen.
Du kannst die Gitter deines Gefängnisses selbst wieder sprengen.
Und manchmal kommt eine Änderung im Gefühl schon, indem du dich bewusst dafür entscheidest es weiter so zu tun. Dann gibt es im Außen keine Veränderung doch im Inneren ist es eine völlig neue Welt. Denn du hast dich entschieden es zu tun und kein anderer.
Und manchmal ist es gut, bei Dingen, die eben im Moment zu tun sind, sich nicht dauernd dagegen zu wehren, sondern es eben zu tun. Mach ein cooles Lied an und mach es einfach.

Für die tiefliegenden Themen oder fest verankerten nicht so förderlichen Glaubenssätze ist es oft gut, sich dabei von einem Coach oder auch gutem Freund unterstützen zu lassen.

Denk immer daran, sobald du dich im Inneren frei fühlst, ist das Außen zweitrangig und manchmal auch egal.

Wenn du möchtest, buche dir gern dein erstes kostenfreies Freiheitscoaching bei mir und geh damit ein Stück in deine Freiheit.
https://live.vcita.com/site/p1ytcajywxay49uj/online-scheduling?service=zfmprtg0wul9rbqg

Dein Freiheitscoach
Anja Bauer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.